Click zum Vergrößern
MouseOver zum Vergrößern
Reiseliteratur
Reiseinfos
© visitcuba.de 2020/2021
Service
Transport
Reiseziele & Unterkünfte
Bereits im Jahr 1515 von dem für seine an den Indios begangenen Gräueltaten bekannten Konquistador-Veteran Vasco Porcallo de Figueroa gegründet, kann man in der kleinen Stadt 42 Kilometer nordöstlich von Santa Clara bis zum heutigen Tag bestens erhaltene Kolonialarchitektur bewundern, die Remedios zu einer der interessantesten Städte Cubas macht. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten zählen die alte Pfarrkirche Iglesia de Nuestra Señora del Buen Viaje aus dem 16. Jahrhundert, der frühere Herrschaftssitz der Familie Rojas de la Torre, in dem heute ein Hotel residiert, sowie die Casa des berühmten cubanischen Komponisten Alejandro García Caturla. Wenngleich sich deshalb inzwischen herumgesprochen hat, dass man Remedios gesehen haben sollte, und die Stadt dadurch auch von immer mehr Touristen angesteuert wird, so erwacht sie doch immer erst am 24. Dezember zu ihrem ureigenen Leben. Dann finden die einzigartigen Parrandas statt, eine landesweit berühmte Fiesta, bei der zwei Stadtteile miteinander wetteifern, wer am besten zu feiern versteht. An den Tagen um das Weihnachtsfest ein Zimmer in Remedios zu bekommen, ist deshalb beinahe unmöglich außer man reserviert bereits lange im Voraus und hat sehr viel Glück. Die Unterkünfte sind in aller Regel auf Jahre hinaus ausgebucht. Übrigens auch viele derer im nahen Santa Clara, von wo aus während der Festtage Pendelbusse zu den Parrandas verkehren. Begründet wurde das Spektakel am Heiligen Abend des Jahres 1820, als Bewohner des Stadtteils El Carmen ihre Nachbarn des Viertels San Salvador mitten in der Nacht mit einem Trommelwirbel an die Christmette erinnerten. Ein Jahr später revanchierten sich die Salvadorienses auf die gleiche Art. Und seitdem kommt es jedes Jahr zu diesem bunten und lauten Schlagabtausch. Seit 1971 hat man der nicht ganz ernst gemeinten Auseinandersetzung sogar feste Regeln gegeben: Beurteilt werden die Festwagen, die Straßendekorationen, die Tänzerinnen und das jeweilige Feuerwerk. Doch egal, wer gewinnt spätestens nach den ersten Flaschen Rum wird hüben wie drüben gesungen, gelacht und gefeiert, bis der Tag anbricht. Und selbst dann ist noch lange nicht Schluss.
Remedios
London
Havanna
München
FAQ