Click zum Vergrößern
MouseOver zum Vergrößern
Reiseliteratur
Reiseinfos
© visitcuba.de 2020/2021
Service
Transport
Reiseziele & Unterkünfte
Die „Perle des Südens“, wie Cienfuegos gerne bezeichnet wird, ist tatsächlich eine der schönsten Städte Cubas ihrer beeindruckenden Bucht und ihrer wirklich gut erhaltenen und stets aufgeräumt wirkenden Altstadt wegen. Und dann sind da schließlich auch noch die vielen National- Denkmäler, die Cienfuegos in seinen Mauern weiß. Mit der Punta Gorda, wo viele wunderschöne, teilweise noch aus Holz gebaute Häuschen die Zeit überdauert haben, wurde von der UNESCO sogar ein ganzer Stadtteil zum Weltkulturerbe erklärt, was die Bewohner natürlich mit besonderem Stolz erfüllt. Das Herz der Stadt bilden die Fußgängerzone in der Avenida 54 und der Paseo del Prado. Vielleicht nicht ganz so spektakulär wie der Malecón in Havanna, aber allemal attraktiver als der Prado in der Landeshauptstadt, gilt diese Straße von Cienfuegos als längste Allee Cubas, die dazu einlädt, sich unters Volk zu mischen. Dabei wird man schnell feststellen, dass die Provinzhauptstadt deutlich gepflegter ist als vergleichbare Orte der Insel. Entspannter ist sie überdies. Die meisten Sehenswürdigkeiten finden sich rund um den zentralen Parque Martí, dem Herzstück der 160.000-Einwohner-Stadt. Dort steht auch Cubas einziger Triumphbogen, der an die Unabhängigkeit des Landes erinnert und natürlich an Frankreich. Denn Cienfuegos wurde im Jahr 1819 als einzige Stadt in Cuba von Siedlern aus Louisiana und Bordeaux gegründet, hieß ehedem zu Ehren des spanischen Königs Ferdinand VII. „Fernandina de Jagua“, wurde alsbald aber nach dem spanischen General und Gouverneur José Cienfuegos benannt. Mit Camilo Cienfuegos, dem neben Ernesto Che Guevara wohl beliebtesten Revolutionär Cubas, hat der Name der Stadt also überhaupt nichts zu tun. Obwohl überliefert ist, dass dieser an der Seite von Fidel Castro am 7. Januar 1959 vor dem gemeinsamen Einzug in Havanna hier im Restaurant „Covadonga“ an der Punta Gorda einkehrte, um die – angeblich – berühmteste Paella des ganzen Landes zu essen. Die Qualität der Speisen hat sich dort mit den Jahren allerdings geändert: Heute bekommt das „Covadonga“ von Besuchern meist vernichtende Kritiken.
Cienfuegos
London
Havanna
München
FAQ